Page 15 - s&l magazin Nr. 57 Oktober 2022
P. 15

 ERSCHEINT OKTOBER
    Corto wird nicht mehr gebraucht
Matutina – „Morgenstern” – ihn halten? Die Herren beharren so fest darauf, dass Corto sich am Ende
   Einiges hätte man lieber nicht gesehen
selbst fragt, wer er ist. Die Geschichte spielt zum Teil in Prag, Stadt der finsteren Gemäuer und uralten Geheimnis- se und ebenfalls Hoch- burg jüdischen Lebens. Hier trifft Corto Malte- se auf Gustav Meyrink, Autor des grandiosen Golem. Der Ur-Fantasy-
Corto Maltese k
16. Nacht in Berlin
Zeichnung: Rubén Pellejero
Szenario: Juan Díaz Canales
je 88 S. | gebunden | 21 x 28 cm | € 24,80 Farbe: ISBN 978-3-96582-088-3 Schwarz-Weiß: ISBN 978-3-96582-108-8
Die Bände der
-Serie, auch die Fortsetzungen, erscheinen parallel als KLASSIK-EDITION in Schwarz-Weiß.
Bisher erschienen:
Von Hugo Pratt:
1. Südseeballade
2. Im Zeichen des Steinbocks
3. Und immer ein Stück weiter
4. Die Kelten
5. Die Äthiopier
6. In Sibirien
7. Venezianische Legende
8. Das Goldene Haus von Samarkand
9. Abenteuer einer Jugend
10. Tango
11. Die Schweizer
12.Mu
Von Díaz Canales & Pellejero:
13. Unter der Mitternachtssonne
14. Äquatoria
15. Tarowean – Tag der Überraschungen Von Bastien Vivès & Martin Quenehen: Schwarzer Ozean
   Roman erschien zuerst recht unauffällig als Fortset- zungsroman in einer Zeitschrift, aber als sich ein Buch- verlag für das Werk interessierte, bezifferte dieser aus Versehen die Druckauflage anstatt auf 2.000 Exemp- lare auf 20.000. Jetzt mussten die Bücher irgendwie unters Volk gebracht werden, was dann auch gelang – millionenfach.
Juan Díaz Canales, geboren 1972, interessiert sich früh für Comics und Trickfilme. Kaum voll- jährig, studiert er Animationsgrafik und gründet mit 24 Jahren bereits ein Unternehmen. Schlag- artig bekannt wurde er international mit der Serie Blacksad (Carlsen).
Rubén Pellejero, 1952 bei Barcelona geboren, ist vor allem bekannt für seine Serie Dieter Lum- pen (Finix). Mit dessen Szenarist Jorge Zentner hat er zahlreiche weitere Bücher veröffentlicht und bekam 1997 den Preis für das beste Album in An- goulême für Le Silence de Malka.
     Ausgabe Nr. 57 - Oktober 2022
15
SW-Ausgabe































































   13   14   15   16   17